Peer Counseling
Beschreibung

Diese Stellenausschreibung erhielten wir Inklusionbotschafter/innen der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben e.V. von Koordinator Ottmar Miles-Paul mit der vom Hofgut weitergeleiteten Bitte um Verbreitung an Interessierte. Sie ist leider kaum öffentlich sichtbar und die Bewerbungsfrist ist knapp. Das gewünschte Profil setzt Peer Counseling nicht zwingend für die Stelle voraus. Um so mehr hoffe ich, dass die Stellenanzeige auf diesen Seiten besonders viele Peers als potentielle Bewerber erreicht.

Die Hofgut Himmelreich gGmbH wird die „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) zunächst als Projekt bis zum 31.12.2020 im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg durchführen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den (Selbst-) Vertreterinnen und Vertretern der Menschen mit Behinderung der beiden Regionen. Für das Projekt wird eine zentrale Beratungsstelle in Freiburg eingerichtet. Die Beratung im Landkreis wird dezentral an unterschiedlichen Orten erfolgen.

Zuständigkeiten / Hauptaufgaben

• Schwerpunkt der Arbeit ist das Case Management und die neutrale Einzelfallberatung sowie -begleitung „auf Augenhöhe“ der ratsuchenden Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen zu allen Fragen der Teilhabe in der zentralen Beratungsstelle in Freiburg und dezentral an unterschiedlichen Orten im Landkreis
• Aktive Mitarbeit an den Teamsitzungen und Mitgestaltung bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Beratungsstelle
• Netzwerk- und Gremienarbeit, Zusammenarbeit mit Selbstvertretungsorganisationen von Menschen mit Behinderung sowie Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen und Präsentation der Arbeit der Beratungsstelle
• Zusammenarbeit und Koordinierung ehrenamtlich tätiger Peer-Beraterinnen und Peer-Berater
• Durchführung und Moderation von Gruppengesprächen
• Beratungsdokumentation entsprechend der Dokumentationsstandards und unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Bestimmungen
• Zusammenarbeit mit der überregionalen „Fachstelle Teilhabeberatung“ und Mitwirkung bei der Evaluation der Teilhabeberatung

Qualifikationen / Anforderungen

• Vorzugsweise Berufsabschluss in Pädagogik, Heilpädagogik und Soziale Arbeit. Bewerbungen von Personen aus den Bereichen Verwaltung oder Wissenschaft sind auch möglich.
• Einschlägige Berufserfahrung in der Beratung und Arbeit mit Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungsformen auf Grundlage der Prinzipien Inklusion, Empowerment und Selbstbestimmung
• Sehr gute Kenntnisse über alle teilhaberelevanten Gesetze und Verordnungen (insbesondere Bundesteilhabegesetz)
• Fähigkeit, sich auch selbständig in komplexe Sachverhalte und Fallkonstellationen einzuarbeiten
• Kooperations-, Vernetzungs- und Kommunikationsfähigkeit
• Beratungskompetenz und -erfahrung sowie Fähigkeit in der Gestaltung von Gruppen-, Peer Counseling- und Empowerment-Ansätzen
• Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Behörden und Wissen über die bestehende Trägerlandschaft der Leistungserbringer und Leistungsträger
• Weiterbildung in Peer Counseling oder in systemischer Beratung oder in Persönlicher Zukunftsplanung ist von Vorteil. Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen, um sich diese Inhalte innerhalb der nächsten Monate anzueignen, wird vorausgesetzt.
• Team-, Konflikt- und Kritikfähigkeit
• Offenheit und Neugier, respektvoller und wertschätzender Umgang mit dem Gegenüber, Sensibilität und Empathie (auch interkulturell)

Leistungen der Anstellung

• Beschäftigungsverhältnis zwischen 50% und 100% mit Bezahlung nach TVöD/VKA-Sozial- und Erziehungsdienst, zunächst befristet bis zum 31.12.2020
• Mitwirkung beim Aufbau und der stetigen Weiterentwicklung einer neuen und innovativen Beratungsstelle und Dienstleistung
• Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sowie bedarfsabhängige Supervision

Jetzt bewerben

Anstellung:

Besten Dank für die Einreichung Ihrer Bewerbung. Wir werden in Kürze Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Veröffentlichungsdatum
Februar 1, 2018

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht. 

Arbeitspensum
50-100 % (Stellenumfang insgesamt: 300 %)
Kontakte

Sie können Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen postalisch oder per E-Mail (pdf, eine Datei) bis Freitag, den 03.02.2018, an folgende Adresse senden:

Akademie der Hofgut Himmelreich gGmbH
Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Herr Mathias Schulz
Himmelreich 38
79199 Kirchzarten

E-Mail: schulz@akademie-himmelreich.de

Bei inhaltlichen Rückfragen steht Ihnen Herr Schulz per E-Mail sowie telefonisch unter der Telefonnummer 07661 / 98 62 250 zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

· Mittwoch, den 24.01.2018, von 10:00 bis 13:00 Uhr

· Dienstag, den 30.01.2018, von 14:00 bis 16:00 Uhr

Die Erhebung, Speicherung und Nutzung Ihrer Bewerbung erfolgt unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Die Bewerbungsgespräche finden am Donnerstag, den 15.02.2018, statt. Bitte merken Sie sich den Termin bereits vor. Die Personalauswahl erfolgt durch die Akademie Himmelreich unter Einbezug fachlicher Stellungnahmen des Projekt-Steuerkreises

Start Anstellung
2018